[
  • Kinder-Verein für Eltern, Erzieherinnen und Pädagogen
  • Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 22:18

Das Thema


Ausgerechnet Bananen: Bananen sind vielseitig, gesund und ganzjährig zu haben

 Dieses Thema ausdrucken

Kinder Verein


Kinder-Verein
Dein Kinder-Verein

Kinder-Verein | Ernährung

Ausgerechnet Bananen: Bananen sind vielseitig, gesund und ganzjährig zu haben

(Gesunde) Ernährung von Kindern und Jugendlichen

Ausgerechnet Bananen: Bananen sind vielseitig, gesund und ganzjährig zu haben

Beitragvon Oliver » Do 6. Sep 2012, 14:49

Ausgerechnet Bananen: Bananen sind vielseitig, gesund und ganzjährig zu haben

Im süßen Obstsalat oder sahnigen Quark, püriert mit Milch oder im Kuchen, in exotischen Reisgerichten,
im Chutney oder in der Soße - Bananen sind vielseitig und vor allem ganzjährig zu haben.
Gerade in der vitaminarmen dunklen Jahreszeit sind die krummen Früchte einen extra Blick wert.
In Südostasien wurden Bananen bereits 4.000 Jahre vor Christus kultiviert. Durch die Araber, welche die
Früchte „banan" (Finger) tauften, gelangten sie Jahrhunderte später nach Afrika. In die für die Weltproduktion
wichtigste Region Mittel- und Südamerika wurde die Banane erst um 1600 durch portugiesische
Seefahrer eingeführt.

Weltweit gibt es über 1.000 verschiedene Bananensorten: unter anderem klein gezüchtete, aromatische
Babybananen, rotbraune Obstbananen, dünnschalige Apfelbananen oder große, stärkehaltige
Kochbananen. Hierzulande beherrschen gelbe Obstbananen mit eher weißem, weichen Fruchtfleisch und
mild-süßlichem Aroma den Markt.
Roh verzehrt ist eine Obstbanane die ideale Zwischenmahlzeit. „Sie macht satt, jedoch nicht
dick“, sagt Laura Groche, Ernährungsreferentin bei der Verbraucherinitiative in Berlin. Mit 95 Kalorien auf
100 Gramm gelten die Früchte als Leichtgewichte. Sie enthalten kaum Fett und wenig Wasser, dafür
reichlich Ballaststoffe, viel Kalium und viele kurz- und langkettigen Kohlenhydrate. „Bananen machen
jedoch nicht nur satt, sondern auch glücklich“, ergänzt Bernhard Stellmacher, Gründer des ersten deutschen
Bananenmuseums in Sierksdorf (Schleswig-Holstein). „Grund dafür ist das Lust und lustig machende
Hormon Serotonin.“

„In unserem Kulturkreis werden Bananen meist für Süßspeisen verwendet“, so Stellmacher. Neben
Bananensplit finden sie sich in zahlreichen Dessertvarianten, im Joghurt oder Quark, Vanillecreme
oder Parfait. „Bei uns gibt es im Winter ein Eis mit Bananen, schwarzem Trüffel, winterlichen Gewürzen,
Limonen, Curry und braunem Rohrzucker“, sagt Sternekoch Michael Beck vom Restaurant „La Fayence“
im hessischen Flörsheim. „Mein Favorit sind mit braunem Zucker karamellisierte Bananenscheiben mit
Orangen, Zimt, Tabasco und Rum", sagt Mirko Reeh, Koch und Kochschulbetreiber aus Frankfurt am
Main. In einen Mantel gehüllt bleibt die Konsistenz der Früchte erhalten.
„Ich wickele sie gern in Frühlingsrollenteig und backe sie aus. Oder ich serviere Tempura von Bananen
in einem Curry-Zimt-Teig“, sagt Beck. Eingepackte Bananen machen sich nicht nur als Dessert gut
sie können auch mit scharfen Gewürzen von Curry bis Ingwer und Chili in die pikante Richtung interpretiert
werden. Anregungen für pikante Gerichte finden sich in der karibischen und südostasiatischen Küche.

Wird die Banane für den rohen Verzehr erworben, folgt jeder seiner Vorliebe: Der eine schwört
auf unreife grüne Bananen, der andere auf Sommersprossen. Alle Bananen werden grün geerntet und
reifen später nach. „Die Umwandlung von Stärke in Zucker wird erst nach der Ernte gestartet“, erläutert
Ernährungsreferentin Groche. „Deshalb schmecken Bananen umso intensiver und süßer, je reifer sie
sind." (Eva Neumann/gms)

Pikant anrichten
Bananengerichte müssen nicht immer süß schmecken. Kulinarische Anregungen für pikante Gerichte finden
sich vor allem in der creolisch-karibischen, aber auch in der südostasiatischen Küche. Bananen bringen
eine süß-fruchtige Note ins thailändische Curry mit Gemüse und Fischfilet, ins Wokgemüse mit Lamm
oder in die indische Mulligatawny-Suppe mit Geflügel. Außerdem sind Bananen als Bindemittel in vielen
Soßen, die nicht mit Schmand oder Sahne zubereitet werden, gut geeignet.


(WAZ vom 5. Januar 2007)
Benutzeravatar
Oliver
Moderator||
Moderator||
Mitglied
Mitglied

 
Beiträge: 2558
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:05
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Geschlecht: Mann


ZEIGE DEINEN FREUNDEN AUF FACEBOOK DIE THEMEN, DIE DU DIR AUF
KINDER-VEREIN.ORG ANSIEHST!

Zurück zu Ernährung


 Ähnliche Themen   Autor   Antworten   Zugriffe 
Hygiene : Wie viel Sauberkeit ist gesund?

in Eltern Tipps

Oliver

0

1506

gesund und munter - Heft 20: Parasiten

in Biologie

Oliver

0

2004

Hygiene : Wie viel Sauberkeit ist gesund?

in Gesundheit

Oliver

0

1429


Moderator: Kinder-Verein Moderatoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

 

Wer ist online?

Insgesamt sind 2 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 2 Gäste (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 240 Besuchern, die am Fr 27. Sep 2013, 18:25 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Foren-Übersicht Foren-Übersicht - Kinder-Verein Kinder-Verein Foren-Übersicht - Kinder-Verein Ernährung