[
  • Kinder-Verein für Eltern, Erzieherinnen und Pädagogen
  • Aktuelle Zeit: So 24. Sep 2017, 07:42

Das Thema


Kochtips FÜR Kinder

 Dieses Thema ausdrucken

Kinder Verein


Kinder-Verein
Dein Kinder-Verein

Kinder-Verein | Ernährung

Kochtips FÜR Kinder

(Gesunde) Ernährung von Kindern und Jugendlichen

Kochtips FÜR Kinder

Beitragvon Oliver » Do 6. Sep 2012, 14:47

Kochen ist nicht nur eine Sache für deine Eltern, sondern auch du kannst das lernen. Wenn du dich bisher noch nicht an den Herd getraut hast oder beim Kochen verzweifelt bist, weil du einige praktische Kniffe noch nicht kennst, dann helfen dir sicher Jolinchens Küchen-Tipps weiter. So wird das Kochen auch für dich so leicht, wie es bei den großen Küchenchefs aussieht.


1. Kartoffel schälen leicht gemacht
2. Salat waschen
3. Zwiebeln schneiden - zum Heulen
4. Fettspritzer
5. Wenn das Essen anbrennt
6. Milch über Bord!
7. Aufpassen beim Würzen
8. Spiegelei


1. Kartoffel schälen leicht gemacht

Kartoffeln mit einem normalen Messer zu schälen ist mühsam. Außerdem schneidet man leicht zu viel von der tollen Knolle ab. Besser geht es mit einem Kartoffelschäler. Deine Mutter hat bestimmt einen in der Küche. Einfach oben an der Kartoffel ansetzen und mit einem Zug nach unten ziehen. Dann noch die braunen Stellen mit einem Messer herausschneiden. Fertig! Auch Gurken und Karotten sind so übrigens kinderleicht zu schälen.


2. Salat waschen

Wenn du Salat wäscht, musst du ihn hinterher gut abtropfen lassen, damit deine Salatsoße nicht so nach Wasser schmeckt. Entweder kannst du eine Salatschleuder benutzen oder die Salatblätter einfach in ein trockenes, sauberes Küchenhandtuch legen, alle vier Ecken zusammennehmen, so dass die Salatblätter nicht rausfallen können, und dann vorsichtig schleudern. Wichtig: Nicht in der Küche schleudern, Wasser spritzt raus! Am besten vor dem Fenster oder vor der Tür.


3. Zwiebeln schneiden - zum Heulen

Zwiebeln schneiden sieht bei der Mutter immer so leicht aus, doch es bedarf eine Menge Übung, damit einem nicht zum Heulen zumute wird: Zuerst musst du die braunen, harten Blätter der Zwiebel entfernen. Dann halbierst du sie und legst sie auf ein Brett. Jetzt schneidest du die Zwiebel mit einem scharfen Messer in Längsscheiben, die du danach quer würfelst.

Wenn dir die Augen tränen, kannst du eine kleine Pause einlegen. Auf keinen Fall solltest du mit den Fingern in die Augen fassen, dann brennt es nur noch mehr. Und noch ein Extratipp: Versuche, durch den Mund zu atmen, dann beißt die Zwiebel nicht so sehr in der Nase. Oder setze eine Taucherbrille auf!


4. Fettspritzer

Wenn du Fleisch oder Gemüse in die heiße Pfanne legst, fängt das Fett leicht an zu spritzen. Deshalb zum Kochen immer eine Schürze anziehen, damit deine Kleidung sauber bleibt, und vor allem aufpassen, dass du dich nicht durch die Fettspritzer verbrennst.


5. Wenn das Essen anbrennt

Am allerbesten ist es natürlich, wenn du von Anfang an aufpasst, dass Topf und Pfanne nicht zu heiß werden. Sollte dir dennoch einmal das Essen anbrennen, dann bloß keine Panik! Als erstes nimmst du den Topf oder die Pfanne von der heißen Platte. Dann schalte die Temperatur herunter, damit die Platte abkühlen kann. Wenn du anschließend zu angebranntem Gemüse ein bisschen Wasser und zu Gebratenem ein wenig Öl schüttest, kannst du Topf und Pfanne besser sauber bekommen.


6. Milch über Bord!

Wenn du Milch erhitzt und zum Kochen bringst, musst du aufpassen, dass sie nicht überläuft. Kochende Milch fängt nämlich nicht wie Wasser an zu sprudeln, sondern sie steigt nach oben. Wenn sie das tut, sofort den Topf von der Platte nehmen. So bleibt die Milch dort, wo sie hingehört – in dem Kochtopf.


7. Aufpassen beim Würzen

Wenn du dein Essen mit Gewürzen abschmeckst, nimm lieber erst einmal zu wenig als zu viel. Nachwürzen kannst du immer noch, aber: „Ist in der Suppe zu viel Salz, steckt´s und bleibt´s dem Koch im Hals.“


8. Spiegelei

Wenn du für ein Rezept ein Ei aufschlagen musst, dann nur Mut! Es ist ganz leicht: Das Ei in der Mitte auf eine scharfe Kante schlagen, mit beiden Händen vorsichtig auseinander ziehen und das Innere in die Pfanne oder das Gefäß fallen lassen. Sollte ein bisschen Schale mit hineinkommen, kannst du sie ganz einfach mit einem Löffel heraus fischen.



Weitere Infos und Rezepte auf
http://www.jolinchen.de
Benutzeravatar
Oliver
Moderator||
Moderator||
Mitglied
Mitglied

 
Beiträge: 2558
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 20:05
Danke gegeben: 0 mal
Danke bekommen: 0 mal
Geschlecht: Mann


ZEIGE DEINEN FREUNDEN AUF FACEBOOK DIE THEMEN, DIE DU DIR AUF
KINDER-VEREIN.ORG ANSIEHST!

Zurück zu Ernährung


 Ähnliche Themen   Autor   Antworten   Zugriffe 
Hilfe für Kinder in Not. Mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit für alle Kinder in Nordrhein-Westfalen

in Nordrhein-Westfalen

Oliver

0

3083

Familien stärken – Kinder schützen - Kinder- und Jugendbericht Hamburg

in Hamburg

Oliver

0

3678

Kinder- und Jugendpolitik, Kinder- und Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland

in Jugendliche

Oliver

0

7344


Moderator: Kinder-Verein Moderatoren

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

 

Wer ist online?

Insgesamt ist 1 Besucher online: 0 registrierte, 0 unsichtbare und 1 Gast (basierend auf den aktiven Besuchern der letzten 5 Minuten)
Der Besucherrekord liegt bei 240 Besuchern, die am Fr 27. Sep 2013, 18:25 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Foren-Übersicht Foren-Übersicht - Kinder-Verein Kinder-Verein Foren-Übersicht - Kinder-Verein Ernährung